Inkognito in Seelow

Weit, weit draußen, mitten in der tristen, unwirtlichen Steppe im Osten Brandenburgs – verlassene Einkaufsmärkte wechseln sich ab mit gesichtslosen Häuserfronten, gegenüber dem längst stillgelegten Bahnhof  ein mehr als überdimensioniertes russisches Kriegerdenkmal und über allem liegt staubig die brütende, spätsommerliche Hitze…[Not a valid template]Es ist das vergangene Wochenende und wir sind in Seelow,  genauer gesagt auf dem jährlichen Seelower Stadtfest. An sich nichts weiter Aufregendes, würde man denken … wenn, ja wenn nicht überall von einem Überraschungsauftritt der HOT HAND REAS die Rede wäre.  Groupie Girl war für Euch live mit dabei und ist diesen Gerüchten vor Ort konsequent auf den Grund gegangen…

 

„Im VIP-Bereich hinter der Hauptbühne auf dem Seelower Markt stolperte ich doch glatt in die Arme von Foxy Sue Rabbit und Howlin Star Wolf. „Wir sind inkognito hier, also häng es bitte bloß nicht an die große Glocke, ja?“ raunt Wolf mir zu und grinst sein berühmtes Howlin-Star-Wolf-Grinsen. [Not a valid template]

Foxy Sue kichert und nimmt einen ordentlichen Schluck von ihrem Backstage-Champagner. „Wir holen dir erstmal was zu trinken Süsse, ist ja alles gratis hier“ ,säuselt sie und hakt sich bei mir unter,“und nachher machst du dann ein paar diskrete Fotos von uns…“.[Not a valid template]

 

Das VIP-Catering ist nicht übel. [Not a valid template] Ich nehme mir ein Brötchen mit Krabbensalat und trinke noch eben schnell zwei Gläser Schampus. Dann gehts auf zum Sightseeing. Es ist heiss und wir sind nicht sonderlich originell  (VIP-Bändchen vor sowjetischem Soldaten… oh my goddness)…

 

Dann wieder zurück ins Backstage. Noch ein Krabbenbrötchen, noch ein Gläschen Schampus – die Hitze und das Herumgelaufe machen durstig. Also lieber noch ein Schlückchen mehr…

 

„Komm, laß uns Riesenrad fahren!“ Foxy Sue zieht mich ungeduldig am Ärmel. „Genau, einfach mal die Perspektive wechseln!“, stimmt Howlin Star ihr zu und schnappt sich eine angebrochene Flasche Sekt und drei Gläser vom Cateringtresen. [Not a valid template]Und dann schweben wir hoch über der Stadt in der Abendsonne, unter uns die Bühne,- auf der gerade eine kuriose afrikanische Tanznummer tobt,  gefolgt von einer eher mittelschlechten Rock´n Roll Band  – schlürfen genüßlich Champagner und genießen das laue Lüftchen hier oben. Ein absolut perfekter Spätsommerabend – bis Wolf und Sue anfangen, an der Gondel zu drehen…

 

„Wir müssen jetzt auf die Bühne, Süsse – kommst du klar?“ Foxy Sue beugt sich besorgt über mich, während ich mir die Seele und jede Menge Krabbensalat aus dem Leib kotze. Und dann sind sie weg und ich versuche meine Fassung zurückzugewinnen…[Not a valid template]

Als ich endlich nach vorn gestolpert komme, sind sie gerade fertig mit ihrem Set. „Toll war´s“, kichert Sue begeistert, „die Leute sind ja völlig ausgerastet!“ Na, Super – und ich hab nicht ein einziges Foto…

 

Aber die Band danach, „Bypaz„, war auch nicht übel. Ich hab sogar ziemlich wild getanzt. Und später hab ich dann auch schon wieder das ein oder andere Gläschen Schampus getrunken…. zusammen mit Howlin Star Wolf und Foxy Sue Rabbit, versteht sich. (Wahrscheinlich waren wir irgendwann dann doch alle ziemlich doll betrunken – die beiden haben jedenfalls ständig davon geredet, das sie überhaupt nicht wirklich existieren…)[Not a valid template]

 

Ein toller, aufregender und lustiger Abend jedenfalls – aber Riesenrad fahre ich nieeeee wieder!!!

 

With Love,

Eure Groupie Girl“